Reitsport

Reitsport · 15. September 2020
Ellen Endert gehört nicht zu den schnellsten Springreitern im Land. Die Sportlerin aus Rietzel im Jerichower Land ist dafür bekannt, dass sie mehr Wert auf Qualität als auf Eile legt. Dieser Umstand verhalf ihr zum Gewinn des Großen Preises von Westeregeln im September. Der gastgebende Reit- und Fahrverein registrierte für das dreitägige Herbstturnier mehr als 1400 Nennungen. Man konnte deutlich erkennen, dass die Reitsportler nach der monatelangen Zwangspause große Lust auf Turniere haben.
Reitsport · 17. August 2020
Keine Siegerschleifen, kein Händeschütteln: Das Reitturnier in Mützel bot stattdessen volle Teilnehmerlisten und hochwertigen Sport in den 18 Springpferde- und Dressurprüfungen. Turnierverwalterin Heide Hame registrierte 580 Nennen. Das Publikum konnte an den beiden Turniertagen gut 230 Sportler „bei der Arbeit“ beobachten, die mehr als 250 Pferde mit nach Mützel gebracht hatten – bewertet von den Preisrichtern Frank Diener, Bernd Horn, Renate Hafenrichter, Vera Beschnidt und Steffen Schubert.
Reitsport · 12. August 2020
Acht Prüfungen - sieben weibliche Sieger: Das Jugendturnier am Mittwoch dominierten die Amazonen ziemlich eindeutig. Das abschließende S*-Springen für Junioren und Junge Reiter gewann Joan Wecke vom gastgebenden Eichenhof im Sattel von Dario-Bellini vor der Bellstedterin Claudia Harting und Wecke auf ihren zweiten Pferd Cloud over Berlin. Damit hat sie sich für die deutschen Jugendmeisterschaften Ende September in Riesenbeck qualifiziert", sagt Vater und Trainer Lutz Gotzel zum Alpha-Report.
Reitsport · 05. August 2020
Nach einer gefühlten Corona-Ewigkeit zieht die Reitsport-Karawane wieder durch die Turnier-Lande. Die ersten Wettkämpfe haben bereits stattgefunden - ohne Händeschütteln und Applaus. Im August und September stehen einige Traditionsturniere auf dem Programm. Zum Beispiel in Mützel, Pietzpuhl, Westregeln, Greppin und Bad Schmiedeberg.
Reitsport · 03. August 2020
Hochklassigen Pferdesport gab es am Wochenende beim Turnier in Wörmlitz unter Coronabedingungen. Das Event im Jerichower Land gehört zu den Qualiturnieren für den Partner-Pferd-Cup in Leipzig. Dressurtalent Justus Buch (Archivfoto) von Eintracht Grabow war der einzige Dreifach-Sieger des Wochenendes. Im Sattel von Sweet Sin gewann der Schüler beide L*-Dressuren vor Lisa Stöbich (Braunschweig beziehungsweise Marie-Kristin Dame aus Calbe. Hinzu kamen eine goldene Schleife in der A*-Dressur.
Reitsport · 03. Juli 2020
Action-Held Chuck Norris wäre wohl nicht begeistert, Chucky genannt zu werden. Beim Fohlen namens Chuck Norris aus der Zucht von Igor Yakusha vom RV Hohenseeden ist es völlig in Ordnung, wenn Vereinsvorsitzende Dorthe Holzschuh das Tier Chucky nennt. Mit ihrem Team war Dorthe Holzschuh auch in diesem Jahr Gastgeberin der Fohlenschau des Pferdezuchtvereins Jerichower Land. Mit Hartmut Petschmann vom Kreisvorstand war die neue Landesverbands-Zuchtleiterin Steffi Lemke erstmals in Hohenseeden.
Reitsport · 08. Juni 2020
Vertraut und doch so anders: Calvörde war am Wochenende Schauplatz eines Pferdesport-Turniers, das den Berufs- und Kaderreitern vorbehalten war. Einige Teilnehmer bezeichneten die Atmosphäre als "merkwürdig - ohne Zuschauer und mit wenig Applaus." Der gastgebende Reit- und Fahrverein hatte sich alle Mühe gegeben, die Veranstaltung trotz Corona-Beschränkungen so angenehm und professionell wie möglich zu gestalten. Volker Lehrfeld gewann drei Prüfungen.
Reitsport · 20. Mai 2020
„Frauen sind die besseren Reitsportler“, meint Dressurreiterin Nataly Rudolph vom Wörmlitzer SV. Ihr Argument: „Schauen wir uns doch einfach mal unsere amtierenden Weltmeisterinnen im Springen, der Dressur und der Vielseitigkeit an.” Das sieht Torsten Bach vom Gardelegener Reitverein ganz anders: „Die meisten Ranglisten werden von Männern dominiert. Das gilt ganz besonders für das Springreiten.“ Wer hat Recht?
Reitsport · 30. März 2020
Ein Virus macht die Menschen krank und legt unsere Wirtschaft lahm. Davon betroffen sind auch die Unternehmer und Betriebe rund um den Pferdesport. Über die prekäre Situation in dieser Branche sprach Falk Heidel mit Roy Bartels. Der Geschäftsführer des Landesverbandes für Reit- und Fahrvereine sagt: „Für die meisten Betriebe fallen die Einnahmen weg - im Gegensatz zu den Kosten für die Versorgung der Tiere.“
Reitsport · 17. März 2020
Als letztes Turnier vor dem Corona-Stopp gab es in Prussendorf die Hallenlandesmeisterschaften Sachsen-Anhalts für Springreiter. 170 Teilnehmer (900 Nennungen) absolvierten die 23 Prüfungen an vier Tagen von Donnerstag bis Sonntag - allerdings wegen Corona vor leeren Rängen. Gold sicherte sich Michael Schiecke. Im Sattel von Cantusiero siegte der Springreiter des RFV Helmsdorf/Gerbstedt in der Summe dreier Springen der schweren Kategorie vor Oliver Klüsener von SV Wörmlitz.

Mehr anzeigen