· 

Reitsport-Turnierpremiere in Osterweddingen

Premiere beim Reit-, Fahr- und Touristikverein „Am Park“ Osterweddingen: Das 20-jährige Bestehen des RFTV war Anlass für das erste Hallenturnier des Vereins mit neun Prüfungen für Spring- und Dressurreiter, die in der Mehrzahl für Nachwuchs-Sportler ausgeschrieben waren.

 

Für die etablierten Sportler war ein L-Springen als Finale am Sonnabend angesetzt - mit einer überraschenden Siegerin: Im Sattel ihrer zehnjährigen Hannoveraner Stute Bella Luna siegte Greta Brune vom Wernigeröder Sportverein vor Christof Kauert aus Schönebeck, der sich mit zwei Pferden auf den Rängen zwei und drei platzierte. Die Plätze vier und fünf gingen an Charlise Fleischlig (Helmsdorf) und Lutz Besecke vom RV Ziepel im Jerichower Land. Bester Vertreter des Gastgebers war Tim Körber im Sattel von Annabell auf Platz sechs. Seine Mutter Anja Kötz-Körber hat die Platzierungen mit einem Abwurf um zwei Sekunden verpasst. Wichtiger als Ranglisten ist der Vorsitzenden des Vereins eine andere Tatsache: „Erlebt haben wir alle gemeinsam an diesem Wochenende viel ehrenamtliches Engagement, fairen Sport und gute Laune. Wir alle sind sehr zufrieden mit dem Verlauf unserer Turnierpremiere.“ 

Sieger Hardi Hechtner
Sieger Hardi Hechtner

Es gab jede Menge Lob von Reitern und deren Begleitern sowie von den Zuschauern für die Turnierorganisation. Anja Kötz-Körber: „Wer diese Art von Veranstaltungen durchführt, weiß, wieviel Arbeit und Engagement dahinter steckt.“

Der erste  Starter des Hallenturniers war auch der erste Gewinner des Wochenendes. Hardi Hechtner (11) vom RV am Heiderand Schlaiz-Plodda bekam die erste Siegerschleife. Über mehrere Top-Platzierungen freuten sich die 50 Mitglieder des gastgebenden Vereins. Jan-Miklas Rasch platzierte sich auf seinem Pferd Quintenio auf Rang fünf im Springen der Klasse A* sowie als Sechster in der A**-Prüfung. Außer seinem sechsten Platz im eingangs erwähnten L-Springen holte sich Tim Körber zwei weitere Schleifen mit seinen Pferden Annabelle und Alcapone  im A**-Springen. Weitere Vereinsmitglieder hatte die Platzierungen knapp verpasst, darunter  Ronny Meyer, Julia Luer, Anja Kötz-Körber, Matthias Müller, Jessika Köhler, Luise Hey sowie Anna-Marie Kobylinski.  

Zur Turnier-Bilanz von Anja Kötz-Körber gehören die Leistungen der Jugend-Abteilung des Vereins: „Besonders stolz sind wir auf unsere jüngsten Mitglieder, die meist noch frisch im Sattel sind, aber schon am Reiterwettbewerb Schritt-Trab-Galopp teilnehmen konnten. Es lag unseren Vereinsmitgliedern am Herzen, Prüfungen für den Nachwuchs und somit der Basis des Reitsports anzubieten.“ 

Siegerin dieses Wettbewerbs wurde Cleo Neumann mit ihrer fast 30 Jahre alten Stute Zwiety, knapp gefolgt von Emma Lehmann mit Cato Levo, Helena Hermann mit Niki, Elias Bäneke mit Birksley sowie Lara Staymann mit ihrer Caprice. „Wir freuen uns, diese jungen motivierten Mitglieder in unserem Verein zu haben“, erklärt die Vereinschefin. 

Die vierjährige Mats Reichelt aus Königsborn (mit Mutti Claudia) war jüngster Teilnehmer in Osterweddingen.
Die vierjährige Mats Reichelt aus Königsborn (mit Mutti Claudia) war jüngster Teilnehmer in Osterweddingen.

Ein weiterer Höhepunkt des Osterweddinger Wochenendes war eine Quadrille-Aufführung mit Kutschfahrern und Reitern mit viel Pep und rhythmischer Musik. Für entsprechende Gänsehaut-Momente sorgten Heidi Sieber, Petra Kramm, Katrin und Corinna König sowie Emilia Swieteck. Nicht ganz ernst gemeint war ein Führzügel-Wettbewerb der Altersklasse Ü30 mit vielen innovativen Kostümen als weitere Showeinlage. Entstanden ist die Idee dazu aus einer Bier-Laune bei den Arbeitseinsätzen der Vereinsmitglieder. 

Die wichtigste Prüfung des Turnier-Wochenendes war jedoch der echte Führzügel-Wettbewerb mit vielen kreative Kostümen, bei dem die allerjüngsten Sportler ihre ersten Turnier-Erfahrungen sammeln konnten. Neun Kinder stellten sich der Jury, die es bei der Bewertung sicher nicht leicht hatte. 

Mit großem Applaus bejubelte das Publikum die Leistung des Siegers  Erik Bäneke vom gastgebenden Verrein. Seine Schwestern Anna und Klara Bäneke meisterten ihr jeweils erstes Turnier auf Fremdpferden mit Bravour. Auch Till Jahns sowie Aysedi Joseline Syed haben sich wacker geschlagen. Alle Kinder erhielten eine Platzierung, eine riesige Schleife sowie ein kleines Geschenk. 

Bei der abschließenden Dressur der Klasse A* belegte Luna Uhlemann vom Schönebecker SC mit ihren beiden Pferden die Plätze eins und zwei. 

 

 

Anzeigen

Zeitmessung und LED-Wand mit neuem Layout für eurer Reitturnier

 

Mobile LED-Wand (21 Quadratmeter) plus Zeitmessung für euer Reitsportturnier 2023. 
Wir starten mit neuer Aufmachung der Anzeige-Tafel in die neue Saison.
Auf Wunsch sorgen wir auch für Tontechnik und Musik.

Heidel-Eventservice:
Persönlich berät sie gern: Falk Heidel - Tel 0177/6850635
Mail: info@alpha-report.de

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0