· 

Große Ehre: Höchste Auszeichnung des Landes für Konrad Zahn

Aus Burg berichtet Falk Heidel

 

Konrad Zahn aus Gommern ist Träger der höchsten Auszeichnung Sachsen-Anhalts. Die von Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) unterzeichnete Urkunde zur Ehrennadel überreichte Landrat Steffen Burchhardt (SPD) am Donnerstag im Rahmen eines Festakts bei der Volksbank in Burg. In seiner Laudatio würdigte Burchhardt das jahrzehntelange ehrenamtliche Engagement Zahns unter anderem in den Bereichen Handwerk, Karneval, Stadtförderverein Gommern und bei der Volksbank Jerichower Land. Burchhardt wörtlich: „Du bist ein wertvoller Mensch, liebst das Leben und die Region. Wir alle haben dir viel zu verdanken.“ Ausgezeichnet wurde Zahn auf Vorschlag der Kreishandwerkerschaft Elbe-Börde, dessen Vorstandsvorsitzender er ist. Zudem fungiert er als Kreishandwerksmeister. Immerhin hat Konrad Zahn an diesem Abend eines seiner Ämter abgegeben: „Nach 30-jähriger Amtszeit als Obermeister der Malerinnung Jerichower Land/Zerbst gab er diese Position an Tobias Ebert aus Genthin weiter. Zu den Laudatoren des Festakts gehörten Gommerns Bürgermeister Jens Hünerbein sowie Landes-Innungsmeister Uwe Runge. Letzterer sagte über Konrad Zahn: „Er ist eine echte Führungspersönlichkeit und immer in die Bresche gesprungen, wenn andere sich zurückgezogen haben." 

Blumen von Manuel Ballerstedt für Konrad Zahn. Foto: Alpha-Report
Blumen von Manuel Ballerstedt für Konrad Zahn. Foto: Alpha-Report

Jens Hünerbein: „Es macht mich stolz, wenn Persönlichkeiten aus unserer Einheitsgemeinde mit einer derart hohen Auszeichnung geehrt werden.“ Als Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Magdeburg übermittelte Burghard Grupe seine Glückwünsche mit den Worten: „Malermeister Konrad Zahn hat sich große Verdienste für das Handwerk in Sachsen-Anhalt erworben.“

Eingereicht und vorbereitet hatte diese Ehrung Kreishandwerkerschafts-Geschäftsführer Manuel Ballerstedt. Er sagte: „Ich bin allen Beteiligten sehr dankbar, dass diese Veranstaltung trotz Pandemie in diesem würdigen Rahmen stattfinden konnte. Mit seinem jahrzehntelangen Engagement rund um die Handwerkerschaft hat Konrad Zahn diese Auszeichnung absolut verdient.“ 

Konrad Zahn ist ein Handwerker der alten Schule. Seinen Beruf erlernt hat er seinen Beruf 1965 bis 68 bei Malermeister Gerhard Schockwitz in Burg, Unterm Hagen: "Ich bin damals mit Holzwagen und Malerleiter losgezogen." 1972 fing er als Betriebsmaler bei der KIM (Geflügelmast) in Möckern an.  Der Betriebswechsel war mit der Zuteilung einer Wohnung verbunden. Später wechselte Zahn zur PGH "Frohes Bauen" nach Gommern, nachdem er bereits 1972 von Stresow nach Gommern gezogen war. Seinen Maler-Meisterbetrieb hat er 1985 gegründet - mit allen Steinen, die der Arbeiter- und Bauernstaat den Unternehmern gern in den Weg legte. Konrad Zahn erinnert sich: "1989 hatte ich mich bei der Nationalen Front beschwert, weil ich noch immer keinen Telefonanschluss hatte."

 

Unser Video von der Preisverleihung

Zitate

Gommerns Bürgermeister Jens Hünerbein: Du hast einst mit Handwagen und Klappleiter angefangen und später deinen erfolgreichen Betrieb an die nächste Generation weitergegeben. Konrad, ich kenne dich als Verteidiger des Handwerks. Es ist ja auch die Aufgabe eines Obermeisters, das Handwerk in seiner Qualität und Quantität zu verteidigen. Du hast den Stadtförderverein mit aus der Taufe gehoben und auch dort sehr viel Zeit investiert. Du hast viel auf die Beine gestellt, was unserer Gemeinde zu Gute gekommen ist, das gilt auch für den Karnevalsverein.

 

Landrat Steffen Burchhardt: Konrad Zahn hat nicht nur das Handwerk, er hat die gesamte Region geprägt. Als Führungskraft besitzt er das Talent, verschiedene Interessen zu bündeln. Zudem hat er in all den Jahren ehrenamtlich mehr auf die Beine gestellt, als die meisten Menschen in ihrem Hauptberuf. Er gehört zu den positiv Verrückten.

 

Handwerkskammer-Hauptgeschäftsführer Burghard Grupe: Mit ihm verbindet sich eine langjährige und kostruktive Zusammenarbeit. Zu seinen Verdiensten zählt die Gründung der Maler- und Lackierer-Innung und sein dortiges 30-jähriges Wirken als Obermeister. Wichtig war ihm stets, sein Wissen und seine Erfahrung an die nächste Generation weiterzugeben.

 

Kreishandwerkerschafts-Geschäftsführer Manuel Ballerstedt: Diese Auszeichnung ist hochverdient. Konrad Zahn ist ein Glücksfall für die Handwerkerschaft.

 

Landes-Innungsmeister Uwe Runge: Er hat immer für seine Meinung gestanden, gehörte nie zu den Ja-Sagern. 

 

Korad Zahn: Herzlichen Dank an alle. Ich gebe zu, ich bin gerührt. Und ja, ich bin ein Genussmensch. Zu einem hochweertigen Essen darf es auch ein guter Whisky sein.

 

 

Bilder-Galerie

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Ulrich Stresow (Samstag, 27 März 2021 20:26)

    Lieber Konrad,
    nochmals von mir die herzlichsten Glückwünsche zu dieser hohen Ehrung, die du dir redlich verdient hast.
    Ich hoffe, wir sehen uns bald wieder; und nicht nur beim Karneval.
    Viele Grüße
    Ulli