· 

Olympiasieger Röhler und Harting starten beim SoleCup in Schönebeck

Ein international hochkarätiges Leichtathletik-Event steigt am 24. Mai in Schönebeck. Wie in den vergangenen Jahren werden in den Hauptwettbewerben des traditionsreichen Werfer-Meetings bei den Frauen und Männern Weltklasse-Leichtathleten im Stadion an der Magdeburger Straße erwartet. "Wir wollen für Athleten und Zuschauer wieder Träume wahr werden lassen", sagte der Gesamtleiter des SoleCups, Hans Weber, kürzlich auf einer Pressekonferenz. Messen werden sich die Sportler in den Disziplinen Kugelstoßen, Diskuswerfen, Hammerwerfen und Speerwerfen.

Starten werden unter anderem zwei Olympiasieger von Rio de Janeiro 2016: Speerwerfer Thomas Röhler und Christoph Harting (Diskus) stellen sich in Schönebeck ebenso der Konkurrenz wie der US-amerikanische Kugelstoßer Darrell Hill, der 2017 mit dem Diamond-League-Sieg seinen bisher größten Erfolg erzielte. Übrigens gewann Hartings Bruder Robert den Schönebecker Wettkampf 2014 mit einer Weite von 67,29 Metern.

Veranstalter des mittlerweile 14. SoleCups ist die Abteilung Leichtathletik von Union 1861 Schönebeck. Mit den 130 ehrenamtlichen Helfern wollen die Leichtathleten wieder ein perfekter Gastgeber sein. Der SoleCup 2019 bietet dem Wurfteam des Deutschen Leichtathletik Verbandes (DLV) in allen vier olympischen Wurfdisziplinen optimale Wettkampfbedingungen. Höhepunkte werden die Konkurrenzen im Diskuswurf und Kugelstoßen der Frauen und Männer sowie das Speerwerfen der Männer sein. Für die Nachwuchsathleten geht es darum, sich frühzeitig mit guten Leistungen für ihre Saisonhöhepunkte zu empfehlen. Die Leichtathletiksaison 2019 stellt Athleten und Trainer vor eine neue, bisher nicht bekannte, Herausforderung. Erstmals findet eine Weltmeisterschaft zum Saisonende (27. September bis 6. Oktober statt. Darauf abgestimmt ist auch der späte Termin der Deutschen Meisterschaft, am 3.  und 4. August. Zusammen mit zehn weiteren Sportarten titeln diese Meisterschaften unter „Die Finals - Berlin 2019“. Die Herausforderung für die Athleten ist es, eine lange Saison mit dem Abschluss der Weltmeisterschaft in Doha erfolgreich zu gestalten. Beim SoleCup am 24. Mai beginnt für die meisten Athleten im DLV-Team die Saison und damit auch das Bestreben um eine möglichst schnelle Normerfüllung für den Saisonhöhepunkt. Gute Voraussetzungen dafür bietet der frisch sanierte Wurfring im Stadion. Dabei hat der Veranstalter darauf geachtet, dass die Hinweise der Trainer und Athleten zur Beschaffenheit des Bodens berücksichtigt worden sind.

 

 

 

Die Karriere von Thomas Röhler

 

 

Davon überzeugen kann sich unter anderem Thomas Röhler. Der Speerwurf-Olympiasieger von Rio 2016 dominiert gemeinsam mit Johannes Vetter und Andreas Hofmann die Weltspitze. Röhler meint dazu: „Wir können gut miteinander, sind in einem ähnlichen Alter und kommen im Training und bei Wettkämpfen nicht aneinander vorbei. Die ständige Konfrontation mit den Besten der Welt ist natürlich für alle sehr positiv.“ Röhler ist im thüringischen Jena aufgewachsen. Begonnen hat er als Hoch- und Dreispringer. Den Sprung in den Speerwurf-Nationalkader schaffte der heutige Sport- und Wirtschaftsstudent 2010. Ein Jahr später macht er sein Abitur. Den Olympiasieg in Brasilien bezeichnet er als „den emotionalsten Moment meines Lebens“.

Als Spezialmeeting für alle Wurfdisziplinen fand der SoleCup erstmals 2005 statt. Seither hat sich das Meeting unter dem Motto „Spitzensport hautnah und kompakt“ zu einem bedeutenden Normwettkampf entwickelt. Jahr für Jahr stellen die Werfer in Schönebeck neue Bestleistungen auf und belohnen das begeisterte Publikum im Stadion mit Weltklasseweiten. Ein Beispiel: Speerwurf-Weltmeister Johannes Vetter hat im vergangenen Jahr in Schönebeck mit 86,96 Meter einen neuen Meeting-Rekord aufgestellt. Im Gegensatz dazu hält Steffi Nerius diesen Rekord bei den Damen mit 61,67 Metern bereits seit 2007. Den Rekord im Diskuswerfen hält Weltmeister Lars Riedel mit 68,40 Meter seit 2006.

In Rahmenwettbewerben und Mitmachaktionen können sich die Besucher ausprobieren. Basler Kugel-Cup und AMEOS Zuschauer-Cup finden ebenfalls im Rahmen des Schönebecker SoleCups statt. Zum Abschluss des gibt es ein Höhenfeuerwerk.

 

 

Das Wettkampf-Programm

14:35 Uhr Diskus (weibliche Jugend)

14:35 Uhr Kugelstoßen (Jugend)

14:35 Uhr Speerwurf (weibliche Jugend)

15:00 Uhr Basler Kugel-Cup (Zuschauerwettbewerb)

15:35 Uhr Diskus (männliche Jugend)

15:35 Uhr Kugelstoßen (Jugend)

15:40 Uhr Speerwurf weiblich (U20 und U23)

16:00 Uhr Ameos Zuschauer-Cup

16:40 Uhr Diskus (Männer)

16:45 Uhr Speerwurf Männer

17:50 Uhr Speerwurf (männlich bis U23)

17:55 Uhr Diskus Frauen

18:55 Uhr Speerwurf Männer

19:10 Uhr Hammerwurf Frauen/Männer

20:10 Uhr Kugelstoßen Frauen

21:05 Uhr Kugelstoßen Männer

Kommentar schreiben

Kommentare: 0